Home
Massage
Matrix-Therapie
Preisliste
Gutscheine
Angebote
Über mich
Kontakt / Termine
Impressum
Gästebuch

Matrix-Rhythmus-Therapie

…lindert den Schmerz und heilt.

Ein neuer ganzheitlicher Ansatz wurde in den Forschungslabors der Universität Erlangen-Nürnberg entdeckt und zum Einsatz in der Alltagspraxis entwickelt. Das Ergebnis ist die Matrix-Rhythmus-Therapie, eine direkt aus zellbiologischer Grundlagenforschung entwickelte neue Therapieform.

Das kann u.a. behandelt werden:

  • Gliederschmerzen, insbesondere Schulter, Hüfte und Knie
  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Rückenbeschwerden
  • Muskelverhärtungen
  • Sehnenverletzungen
  • Narben und Wundheilungsstörungen
  • Osteoporoseschmerzen
  • Fersensporn und geschwollene Knöchel
  • Gicht- und Rheumaknoten

Quelle: MaRhyThe-Systems GmbH &  Co.KG 

Matrix-Rhythmus-Therapie in der Praxis

Bei der Matrix-Rhythmus-Therapie wird ein elektrisch betriebener Schwingungsgeber (Resonator) mit asymmetrischem Kopf eingesetzt. Dabei werden seine mechanischen Schwingungen durch ein magnetisches, sinusförmiges, phasensynchrones Feld ergänzt. Beim Auflegen des Resonatorkopfes wird ein Wellenmuster erzeugt, welches sich im ganzen Körper ausbreitet.

Durch diese äußerst angenehme, wohltuende Methode kann ein sehr tiefes Loslassen erreicht werden. Verbunden damit ist ein völlig neues Erspüren des eigenen Körpers. Gerade auch hartnäckige oder langjährige Beschwerden können sich so deutlich verbessern.

Seit rund zehn Jahren wird die Methode mit großem Erfolg im Hochleistungssport, aber auch bei der Rehabilitation nach Muskelverletzungen und zur Regeneration nach Training und Wettkampf eingesetzt. Primäre Anwendungsmöglichkeiten sind die Muskelpflege und die Bekämpfung von Muskelverhärtungen.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie hilft, gezielt zu entspannen und beugt Muskel- sowie Sehnenverletzungen vor.

So urteilt beispielsweise Fußballtrainer Christoph Daum: „Die Therapie ist sensationell, ich fühle mich bereits nach der ersten Behandlung subjektiv besser. Die Muskeln, die vorher ganz hart waren, entspannen sich.“